ABOUT HITYL


Hab’ ich dir schon erzählt wie lieb ich dich hab?

Have I told you lately, ein Song von Van Morrison, der auf zeitlose Art und Weise von der Liebe erzählt und welche Bedeutung, welchen Raum sie einnimmt, wenn es darum geht Freude und Glück zu empfinden.

Dieser Songtitel ist für uns Inspirationsgeber, um eine analoge und nachhaltige Antwort auf die Frage zu geben, wie wir in unserer digitalen und schnelllebigen Welt ein liebevolles und ausgleichendes Gegengewicht schaffen können.

Alle Produkte von HITYL zahlen auf unsere Verantwortung gegenüber dem bewussten Umgang mit Ressourcen und Werten in unserer Umwelt ein – das meint die Beziehung unter uns Menschen, aber auch unser Verhältnis zu unserem Lebensraum, unserem Planeten.

Gegründet wurde HITYL 2020 vom Hamburger Fotografen Stefan Roehl.

Die thematische Klammer für seine Idee, Produkte mit einer eigenen und vor allem nachdrücklichen Botschaft zu entwickeln, war angesichts seines ganz besonderen Faibles für Musik, insbesondere für entschleunigten Hörgenuss in Form von Schallplatten, schnell gefunden:

„Wie bei einer Schallplatte dreht sich auch unsere Welt und die Anforderungen ihr gerecht zu werden immerzu, ein Wandel von Rille zu Rille. Eine Wandlung im Kopf für mehr Nachhaltigkeit in unserem Alltag und einem stärkeren Bewusstsein für den Schutz unseres Planeten!“

Die Produkte von HITYL sind - im wahrsten Sinne des Wortes - der Stoff aus dem Botschaften für einen bewussteren und vor allem langlebigeren Umgang mit kreativen Werken werden.

Sie sollen entschleunigen, kreativen Arbeiten zeit- und raumlos eine Plattform geben, eine textile Leinwand für analoge Erlebnisse und Erinnerungen schaffen.

So greifen viele Designs und Motive Fotografien von Stefan Roehl auf, die eine zeitlos schöne Geschichte erzählen und nicht nur bedeutsam für ihn als Fotografen sind, sondern vor allem auch eine besondere Bedeutung beim Träger und Betrachter schaffen.

Für ihn gehört dabei aber auch immer der Blick über den eigenen Bilderrand hinaus dazu:

„HITYL unterstützt Fotografen und Designer dabei, ihre Werke fernab von digitalen Bildergalerien oder sozialen Medien zu zeigen, in dem wir immer wieder Produkte mit ausgewählten Motiven von ihnen im Sortiment haben.

Wir bringen so die Bilder und Designs über den Stoff zurück in die analoge Welt, die wir damit vielleicht nicht grundlegend verändern, aber in jedem Fall ein bisschen schöner machen.“


Stefan Roehl 
Gründer und Verantwortlich für Hityl.de